Aktuelles

 Kinderschutz in der GU – Erarbeitung von Handlungsrichtlinien für die eigene Praxis sowie die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen

Das Online-Werkstatt-Angebot „Kinderschutz in der GU – Erarbeitung von Handlungsrichtlinien für die eigene Praxis sowie die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen“ richtet sich an Ehrenamtskoordinator*innen und Kinderbetreuer*innen aus Berliner Gemeinschaftsunterkünften. Gemeinsam wollen wir erarbeiten, welchen Umgang wir uns in unserer Einrichtung mit Kindern und Jugendlichen wünschen und wie wir Kinderschutz in unseren jeweiligen Kompetenzbereichen fördern können. Ziel des Workshops ist es, eine Grundlage für einen gemeinsamen Diskurs über Kinderschutz in den einzelnen Arbeitsbereichen in den jeweiligen Unterkünften anzustoßen und die erarbeiteten Handlungsleitlinien schriftlich und nachhaltig zu verankern sowie transparent zu machen. Herausforderungen, Risiken und Möglichkeiten in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Blick auf Kinderschutz werden gemeinsam erarbeitet und diskutiert und überlegt, wie diesen präventiv und interventiv begegnet werden können.

Für Wen: Für Ehrenamtskoordinator*innen und Kinderbetreuer*innen aus Berliner Gemeinschaftsunterkünften

Wann: 5 Onlinetreffen über BigBlueButtom (Link wird nach Anmeldung verschickt) am Freitag, den 26.02.2021, 12.03.2021, 26.03.2021, 09.04.2021 und 23.04.2021 von 10:00 bis 12:30 Uhr (inkl. Pause)

Formales: Die Teilnehmendenzahl ist auf zwölf Personen begrenzt. Es wird empfohlen, dass bereits an unserer dreitägigen Schulung zum Thema Kinderschutz teilgenommen wurde. Für eine verbindliche Anmeldung schickt uns bitte bis zum auf der Anmeldung angegebenen Datum eine E-Mail mit eurem Namen, eurer Einrichtung, eurer Funktion in der GU sowie einer Telefonnummer und E-Mailadresse über die wir euch erreichen können an: msk@wildwasser-berlin.de. Im Anschluss senden wir euch eine Anmeldungsbestätigung mit einem Link zu unserem ersten Treffen am zu. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Intervisionsangebot zum Thema Kinderschutz für Leitungskräfte und Sozialdienstmitarbeitende der Unterkünfte für geflüchtete Menschen im Land Berlin

Im Rahmen und am Rande der Schulungen des Mobilen Schulungsteams Kinderschutz (MSK), wird kontinuierlich der Bedarf von Fachkräften deutlich, konkrete schwierige Praxissituationen aus den Unterkünften in Bezug auf Kinderschutz zu thematisieren und in gemeinsamen Fallbesprechungen lösungsorientiert zu reflektieren. In der Großgruppe ist dies nicht bei jedem Praxisbeispiel umfänglich möglich. Im Austausch der Fachkräfte untereinander, zeigt sich für das MSK jedoch immer wieder das die praxisbasierte Expertise der Teilnehmenden und das große Erfahrungswissen zu Best-Practise-Beispielen, was für andere Fachkräfte einen großen Gewinn darstellen kann.
Gerade in Zeiten der anhaltenden Pandemie, kann die Situation von Familien in den Gemeinschaftsunterkünften zudem besonders herausfordern sein und es für Mitarbeitende – allein schon durch die Arbeitsorganisation im Notbetrieb – deutlich erschwert sein, Situationen im 4-Augen-Prinzip einzuschätzen und bei Hilfebedarf passende, trotz Lockdown zur Verfügung stehende Angebote, zu finden.

Um den Mitarbeitenden der Unterkünfte auch in dieser Situation unterstützend zur Seite zu stehen, bietet das MSK im aktuellen 2. Lockdown ein Intervisionsangebot an, das einen Rahmen bieten soll für die gegenseitige kollegiale Beratung im bedarfsabhängigen, unterkunftsübergreifenden Austausch und das von zwei Mitarbeitenden des MSK moderiert und begleitet wird.

Angebot
Digitale Intervisionsgruppe – jeden 3. Freitag im Monat
Der erste Termin findet am Freitag, den 19.03.21  von 12:00-13:30 Uhr statt. Anmeldung per Mail (bis 3 Tage vorher) über: msk@wildwasser-berlin.de

Ziele
• Konkrete Fallbesprechungen mit Bezug zu Kinderschutz
• Entwicklung von Handlungsschritten und Lösungswegen in schwierigen Fallkonstellationen
• Erfahrungsaustausch, Lernen an der Praxis anderer Träger, Reflexion und ggf. Anpassung der eigenen Praxis.

Teilnahme
• Maximale Gruppengröße: 10
• Digitales Format: Big Blue Button (Versand des Links nach der Anmeldung per Mail)
• Mit der Anmeldung gilt die Verpflichtung, die Inhalte der Intervision in dem Rahmen zu belassen.

Fallauswahl
• Jede teilnehmende Fachkraft kann mit der Anmeldung einen Besprechungsbedarf anmelden
• Für die Fallvorstellung erhalten interessierte Teilnehmende eine fakultative Mustervorlage
• Sollte kein konkreter Fallbesprechungsbedarf bestehen, kann der Raum für den Austausch zu anderen hilfreichen Themen unter den Unterkünften genutzt werden (insbesondere zu pandemiebedingten Veränderungen und Einschränkungen in der Arbeit mit Familien und Kindern).

Auftrag des MSK
• Rahmung, Organisation und Moderation der Treffen
• Unterstützung durch Methodenvorschläge zur Fallbesprechung in den Teams der Unterkünfte und durch die Expertise im Kinderschutz (Hinweise auf Hilfen, Beratungsstellen u.ä.).

Hinweis: Die Teilnahme an der Intervision ersetzt keine IseF Beratung.